”Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren.”
Bertolt Brecht

Titelverteidigung erfolgreich!

Am vergangen Samstag stieg Julia wieder einmal in München in den Ring. In gewohnt toller Atmosphäre im ausverkauften Zirkus Krone hatte sie diesmal die Polin Anna Sikora als Gegnerin. Der Kampf ging über 5 Runden a 3 Minuten, wobei die Titelverteidigung von Irmens WKU-Weltmeistertitel auf dem Spiel stand. Im Vorfeld des Kampfes gab es einige Berichte über Julia und ihre Gegnerin, die für ihren unsauberen Boxstil bekannt ist. Und so kam es dann auch gleich in Runde eins: Sikora versetzte Irmen einen Kopfstoß zum linken Auge und fortan hatte Julias Cutman in den Rundenpausen einiges zu tun, um eine zu starke Schwellung des Auges zu verhindern. Nichts desto trotz konnte Julia Irmen aber in allen fünf Runden überzeugen und die Polin in Runde zwei sogar mit einer plazierten rechten Geraden auf die Bretter schicken. Am Ende stand für Irmen ein klarer Punktsieg mit 3:0 Punktrichterstimmen fest. Somit konnte die Wahl-Osterhofenerin ihren Titel erfolgreich verteidigen und anschließend mit ihren zahlreich mitgereisten Fans feiern. „Die Stimmung in München war wieder einmal grandios, unzählige Freunde und Fans haben mich super unterstützt. Aus meiner Heimatstadt Osterhofen ist sogar extra ein Bus mit 50 Leuten nach München gefahren, das ist schon der Wahnsinn“, so Irmen nach dem Kampf überglücklich.
Jetzt ist erstmal eine kleine Pause angesagt und ein bisschen Balsam für das verletzte Auge. „Ich werde mir kurz ein bisschen Ruhe gönnen und meine Großeltern an der Ostsee besuchen, ehe ich wieder voll ins Training einsteige. Schließlich steht im Dezember noch ein Kampf in diesem Jahr auf dem Programm, bei dem ich natürlich wieder top fit sein will!“